Der erste Wettkampf des Jahres… für manche von uns

Jaaaaa, da habt ihr richtig gelesen: Es ist bereits April und bei mir steht erst jetzt der erste Wettkampf an. Während Dani ihre Beine dieses Jahr schon bei einer Winterlaufserie über 10 km getestet hat, ist der letzte ernsthafte Laufwettkampf bei mir schon länger her. Den letzten Versuch, eine persönliche Bestzeit zu laufen, habe ich nämlich beim ASICS Grand 10 2014 unternommen – und mit 54:36 min habe ich das damals auch geschafft.

2015 stand dann neben den 10 km in der Olympischen Distanz (ich sage nur ZUCKERSANDHÖLLE) nur der Nike We Run Berlin Lauf auf meiner 10km Liste. Der Lauf zeichnete sich zwar durch eine sehr schnelle Strecke aus, allerdings bin ich gemeinsam mit meiner Cousine gelaufen, die sich noch von einer Angina erholen musste. Da trudelten wir also nach entspannten 58 Minuten im Ziel ein.
Was heißt das nun für den anstehenden Airport Night Run?
Für mich heißt es nach 3 Monaten intensiven Trainings trotzdem erstmal Unsicherheit. Das letzte Mal bei einem Wettkampf an die Grenze gehen, zumindest bei einem Laufwettkampf, fühlt sich sehr lang her an. Als hätten mich damals noch ganz andere Beine und ein ganz anderer Kopf über die Distanz getragen. Auf der anderen Seite bin ich auch total zuversichtlich: So viel und so intensiv wie in den letzten Wochen habe ich noch nie trainiert.
Meine Sportuhr ist auf jeden Fall deutlich zuversichtlicher als ich – sie prognostiziert unfassbare 49:07 Minuten die Distanz. Ich halte das ja für eher *hust* unrealistisch. Aber eine neue persönliche Bestzeit soll es schon werden.

Ja richtig, Garmin, so sieht's aus. Haha.

Ja richtig, Garmin, so sieht’s aus. Haha.

Es bleibt also abzuwarten, wie es morgen läuft. Was Beine, Ausdauer und Kopf so sagen. Drückt uns die Daumen!

3 Gedanken zu “Der erste Wettkampf des Jahres… für manche von uns

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s