Winterschlaf adé

Es war lange ruhig um uns und das lag nicht daran, dass wir uns auf die faule Haut gelegt haben. Vielmehr ist es eine Herausforderung sowohl den Job, Familie, Freunde und dazu dann noch das Triathlon-Hobby unter einen Hut zu bekommen. Ihr kennt es ja vielleicht selber. Aber aufgeben ist ja keine Option für uns und somit versuchen wir Euch in 2016 wieder auf dem Laufenden zu halten.

Vielleicht kommt in nächster Zeit noch der ein oder andere Beitrag zum letzten Jahr, doch wollen wir für Euch daran teilhaben lassen, wie das erste Triathlonjahr für uns war. In Kurzform: Es war großartig!!!!!

Nach dem Sprung ins „kalte“ Wasser und dem ersten Super Sprint im Mai ging es im Juni bereits auf die Sprintdistanz in Berlin. Danach ging auch direkt die Vorbereitung für die erste olympische Distanz los und das bedeutete mehr Training und es wurde ernst. Sarah und ich hatten einen Trainingsplan aus dem Internet als Basis und versuchten die Einheiten in unsere Wochen zu integrieren. Zwischendurch klappte das mal mehr oder weniger gut. Sarah hatte sich noch nicht für einen Wettkampf festgelegt, aber es sollte Ende August sein, denn sonst ist die Saison ja schon wieder fast vorbei. Und der letzte Blogeintrag ist genau vor eben diesem Start. Krass, wie die Zeit vergeht…

Dann mal nun die restlichen Ereignisse von 2015:

  • Auf Triathlon-Abwegen, aber mit ganz viel Spaß ging es für Sarah bei einem Tough Mudder durch Feld, Wiese, Matsch und viele Hindernisse
  • Den Aquathlon in Berlin absolvierte Dani dieses Mal alleine und nicht als Staffel in Vorbereitung auf die olympische Distanz.
  • Mitte Juli ging es für Dani nach Hamburg um schon mal die Luft für 2016 zu schnuppern und die Weltelite zu bestaunen (siehe Foto).

    WTS_Hamburg_2015

    WTS Hamburg Triathlon 2015 – Elite Women Swim

  • Sarah absolvierte erfolgreich den Helenesee-Triathlon über die olympische Distanz. Es war ein Abenteuer mit Bodenwellen auf der Radstrecke und einen Teil der Laufstrecke erfolgte über den Strand des Helenesees. Überglücklich und mit dem Saisonziel in der Tasche kam Sarah im Ziel an.
  • Dani ging eine Woche später in Ihrer Heimat Krefeld an den Start. Unter den Augen der Freunde vom DLRG ging es ab ins Wasser (siehe Foto), dann aufs Rad und zum Schluss auf die Laufstrecke, bevor der Saisonhöhepunkt sogar noch mit einem Platz auf dem Treppchen gekrönt wurde.

    Krefeld_Elfrather_See

    Krefeld – Elfrather See

  • Sarah lief noch beim Nike „WE RUN BERLIN“ und beim Staffel-Marathon auf dem Tempelhofes Feld mit.
  • Danach gönnten wir uns eine kleine Verschnaufpause und gingen in den Herbst-Weihnachts-Winterschlaf mit weniger Training.
  • Jedoch wurden in der Zeit auch schon die Pläne für 2016 geschmiedet und es stehen 3 Wettkämpfe fest, die wir gemeinsam bestreiten werden: Berlin und Hamburg Triathlon über die olympische Distanz und den Berlinman als erste Mitteldistanz (oooooh, das ist so aufregend :))

Sportlich gesehen war 2015 ein grandioses Jahr und wir haben Blut geleckt. Triathlon ist fordernd, aufregend, anstrengend, spannend und vor allem macht es uns richtig viel Spaß!

Mit den neuen Zielen für 2016 ist die Motivation gegeben in die 2. Saison zu starten. Diesmal jedoch mit individuellen Trainingsplänen von Trainern (mehr dazu in Zukunft). Nichts wird mehr dem Zufall überlassen und wir gehen auf die Jagd um unsere persönlichen Bestzeiten dieses Jahr zu toppen. Schauen wir mal was geht! 😉

Ihr lest nun hoffentlich wieder öfter von uns, denn der Winterschlaf ist vorüber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s